Bruce Springsteen Vermögen

Bruce Springsteen Vermögen |Bruce Springsteen ist ein amerikanischer Sänger, Songwriter und Musiker, der sowohl als Solokünstler als auch als Leiter der Band E Street Band Erfolge erzielt hat. Springsteen ist vor allem für seine Arbeit mit der E Street Band bekannt. Born to Run, sein drittes Studioalbum, wurde 1975 veröffentlicht, und dieses Jahr markierte den Beginn seines Aufstiegs zum Star auf globaler Ebene.

Bruce Springsteen Vermögen
Bruce Springsteen Vermögen

Der 68-jährige Musiker ist seit einem halben Jahrhundert populär und hat CDs nicht nur mit Rockmusik, sondern auch mit Musik herausgebracht, die von Volkstraditionen inspiriert ist. Es ist bekannt, dass Bruce Springsteens Lieder künstlerischen Ausdruck mit gesellschaftlichen Kommentaren verbinden. Sein Publikum genießt seine marathonlangen, energiegeladenen Präsentationen auf der Bühne.

Laut der Liste des Forbes-Magazins ist Bruce Springsteen einer der reichsten Prominenten in den Vereinigten Staaten. Sein geschätzter Wert beläuft sich auf 415 Millionen Euro, was ihn zu einem der reichsten Prominenten der Welt macht. Insgesamt soll er im Laufe seiner Karriere bis zu 135 Milliarden Euro eingenommen haben. Bis heute hat er über 135 Millionen Schallplatten verkauft, wobei allein 64 Millionen dieser Verkäufe auf die Vereinigten Staaten entfallen.

Der außergewöhnliche Reichtum, den Springsteen ihm ermöglicht hat anzuhäufen, ermöglicht es ihm, ein Leben zu führen, das selbst den bescheidensten Millionär vor Neid erblassen lassen würde. Er ist stolzer Besitzer einer Villa in seinem Heimatstaat New Jersey, die auf mehrere Millionen Dollar geschätzt wird.

Er besaß früher ein weiteres extravagantes Haus in West Palm Beach, das sich in Florida befand. Darüber hinaus war er Besitzer einer Reihe von Luxusfahrzeugen, darunter ein 1957er Chevy Bel Air Cabrio im Wert von 400.000 US-Dollar und ein Range Rover Sport.

Um zu all seinen Konzerten reisen zu können, hat er hart gearbeitet, um weiteren Luxus anzuhäufen und reist nun mit einem Privatflugzeug um die ganze Welt. Dennoch ehrt der 68-Jährige sein Erbe und trägt finanziell zu mehreren gemeinnützigen Organisationen bei.

Sie können auch lesen  Mateschitz Vermögen

Ein beträchtlicher Teil der Freizeit der Rocklegende wird der ehrenamtlichen Arbeit für wohltätige Organisationen gewidmet. Mit einem Bruchteil seines Einkommens leistet er regelmäßige Beiträge an gemeinnützige Organisationen wie Amnesty International, WhyHunger, den Rainforest Foundation Fund, MusiCares, Musicians on Call und die Bob Woodruff Foundation.

1964 kaufte Springsteen seine erste Gitarre, nachdem er erneut durch einen Auftritt in der Ed Sullivan Show, diesmal mit den Beatles, dazu aufgefordert worden war. Bald darauf schloss er sich einer Band namens The Rogues an und begann, in lokalen Treffpunkten in Freehold aufzutreten. Später im selben Jahr nahm seine Mutter einen Kredit auf und kaufte ihm eine Kent-Gitarre zum Preis von 60 Dollar. Dieses Ereignis war das Thema seines Liedes „The Wish“, das er darüber schrieb.

Adele Ann Springsteen, die Mutter von Bruce Springsteen, ermutigte ihren Sohn schon in jungen Jahren, seiner Leidenschaft für Musik nachzugehen. 1964 gab sie ihm ein Darlehen von 60 Dollar, um seine zweite Gitarre zu kaufen. Er war derjenige, der den ersten gekauft hat.

Der zärtliche Akt seiner Mutter war die Inspiration für sein nachfolgendes Lied „The Wish“. In den folgenden Jahren wirkte er als Gitarrist in einer Reihe von Bands mit, und seine Auftritte führten ihn in den frühen 1970er Jahren von der Ostseite der Vereinigten Staaten an die Westküste für Auftritte in Los Angeles. Bruce Springsteen und die anderen Mitglieder der Band Greetings from Ashbury Park, New Jersey,

kamen im Oktober 1972 zusammen, um die Band zu gründen, die später als E Street Band bekannt wurde. Columbia Records, das Plattenlabel, bei dem sie unter Vertrag stand, hatte große Erwartungen an sie. Das Debütalbum der Band wurde 1973 veröffentlicht und erhielt positive Kritiken von Kritikern; Der Verkauf war jedoch nicht so erfolgreich, wie es die Band beabsichtigt hatte.

Sie können auch lesen  Djokovic Vermögen

Die Popularität des darauf folgenden Albums hielt an, und erst mit dem dritten Album, das 1974 veröffentlicht wurde, nahm die Band schließlich ihre erste Erfolgssingle „Born to Run“ auf. Doch Springsteen war mit dem Album insgesamt unzufrieden, und erst 1975 erlebte die „E Street Band“ ihren großen Durchbruch. In diesem Jahr spielten sie fünf Nächte in einer Bar in New York, was schließlich großes Interesse in den Medien erregte.

Das Album „Born to Run“ wurde schließlich nicht nur im August desselben Jahres veröffentlicht, sondern wurde auch sofort weltweit zum Hit. Sie traten fünf Nächte lang in einem Club in New York auf, was letztendlich viel Aufmerksamkeit in den Medien erregte. Das Album „Born to Run“ wurde schließlich nicht nur im August desselben Jahres veröffentlicht, sondern wurde auch sofort weltweit zum Hit.

Sie traten fünf Nächte lang in einem Club in New York auf, was letztendlich viel Aufmerksamkeit in den Medien erregte. Das Album „Born to Run“ wurde schließlich nicht nur im August desselben Jahres veröffentlicht, sondern wurde auch sofort weltweit zum Hit.

Clive Davis von Columbia Records bot Bruce Springsteen 1972 einen Plattenvertrag an. Springsteen hatte zuvor das Interesse von Joh geweckt

n Hammond, der dafür verantwortlich war, dass Dylan zehn Jahre zuvor bei derselben Plattenfirma unterschrieb. Trotz der Tatsache, dass die Führungskräfte von Columbia Records erwarteten, dass Springsteen ein Akustikalbum aufnehmen würde, gründete er stattdessen die E Street Band, indem er eine Reihe seiner in New Jersey ansässigen Kollegen hinzuzog, um mit ihm im Studio aufzunehmen (obwohl die Band mehrere Monate lang nicht offiziell benannt werden würde). Obwohl die Verkäufe zunächst schlecht waren, machte ihn sein Debütalbum „Greetings from Asbury Park, N.J.“, das im Januar 1973 veröffentlicht wurde, zu einem Favoriten unter Musikkritikern.

Sie können auch lesen  Khabib Nurmagomedov Vermögen

Anfangs verbanden Kritiker Bruce Springsteen mit Bob Dylan aufgrund von Springsteens lyrischer Poesie und Folk-Rock-verwurzelter Musik, wie Tracks wie „Blinded by the Light“ und „For You“ zeigten. Andere Verbindungen zu Columbia und Hammond trugen ebenfalls zu diesem Vergleich bei. Im März 1973 bemerkte der Herausgeber des Magazins Crawdaddy, Peter Knobler, in Springsteens erstem Interview/Profil: „Er singt mit einer Frische und Eindringlichkeit, die ich nicht mehr gehört habe, seit ich von ‚Like a Rolling Stone‘ gerockt wurde.“

Bruce Springsteen Vermögen
Bruce Springsteen Vermögen

Springsteens erstes Album , Born to Run, wurde im Oktober 1972 veröffentlicht. Ed Gallucci war der Fotograf, der diese Bilder für die erste Version des Profils aufgenommen hat. Crawdaddy war die erste Person, die Bruce Springsteen unterstützte und ihn in der Rockpresse entdeckte. Springsteen und die E Street Band würdigten die Unterstützung des Magazins mit einem privaten Auftritt auf der Crawdaddy 10th Anniversary Party in New York City im Juni 1976.

Der Musikkritiker Lester Bangs schrieb 1975 in Creem, als Springsteens erstes Album veröffentlicht wurde: „ … viele von uns haben es abgelehnt: Er schrieb wie Bob Dylan und Van Morrison, sang wie Van Morrison und Robbie Robertson und lief durch wie Van Morrison und Robbie Robertson.” Knobler profiliert

Reply