Ohoven Tot

Ohoven Tot
Ohoven Tot

Ohoven Tot | Mario Ohoven war ein in Deutschland tätiger Finanzmakler und Anlageberater. Als Präsident des Bundesverbandes des Mittelstands (BVMW) von 1998 bis 2002 und als Präsident des Europäischen Verbandes des Mittelstands (CEA-PME) von 2002 bis 2005 war er auch als geschäftsführender von 1998 bis 2005 Partner der Düsseldorfer Investor- und Treuhand GmbH.

Mario Ohoven stammte ursprünglich aus einer Familie traditioneller Unternehmer, die seit 1810 Papier produzierte und eine Hanfspinnerei betrieb. Ohoven selbst erhielt seine Bankausbildung bei der Deutschen Bank und begann Mitte der 1970er Jahre als Anlageberater zu arbeiten. Er konzentrierte seine Bemühungen auf den Bau von steuereffizienten Anlageinstrumenten.

Mario Ohoven war mit Ute-Henriette Ohoven verheiratet, die als Sonderbotschafterin der UNESCO diente. Aus ihrer Ehe gingen zwei Kinder hervor: Michael Ohoven (* 1974), der als Filmproduzent in Los Angeles arbeitet, und Chiara Ohoven (* 1985), die als Art Director für das BVMW-Mitgliedsmagazin Der Mittelstand arbeitet.

Am 31. Oktober 2020 mittags kam es auf der A44 zwischen dem Tunnel Reichswaldallee und dem Autobahnkreuz Düsseldorf-Nord zu einer einzigen Kollision mit seinem Bentley, bei der Ohoven ums Leben kam.

Von 1998 bis 2003 war Ohoven Präsident des Bundesverbandes des Mittelstands (BVMW), zuvor Präsident des Wirtschaftssenats des BVMW.

Ohoven Tot

Als Präsident des BVMW vertrat Ohoven die wirtschaftlichen und politischen Interessen seiner Mitglieder durch eigene Büros in allen deutschen Bundesländern sowie durch Auslandsbüros in Brüssel, VR China, Indien, Italien, Japan, Polen, Ukraine, und die Türkei, unter anderem. Er diente auch als Mitglied der deutschen Regierung.

Neben der Interessenvertretung konzentrierte sich der 1975 gegründete Verband darauf, Beziehungen zwischen seinen Mitgliedern aufzubauen und sie beim Ausbau ihres internationalen Handels zu unterstützen. Als Präsident des BVMW war Ohoven für die Umsetzung der Ziele und Forderungen der Organisation verantwortlich.

Sie können auch lesen  christian kern scheidung

Mario Ohoven, die Ehefrau von Ute-Henriette Ohoven, ist am vergangenen Samstag (31. Oktober) bei einem Autounfall an den Folgen seiner Verletzungen gestorben. Die Feuerwehr hat kürzlich weitere Informationen zu der schrecklichen Tragödie veröffentlicht.

Ohoven hat eine schockierende Nachricht überbracht: Mario Ohoven, der Ehemann von Ute-Henriette Ohoven, der Society-Lady und Unesco-Botschafterin, starb Berichten zufolge am Samstag (31. Oktober) bei einem Autounfall. Damals war er 74 Jahre alt.

Das gab der Bundesverband Mittelstand (BVMW), dessen Präsident Mario Ohoven seit 1998 amtierte, in einer Pressemitteilung am Montag bekannt. Präsidium, Vorstand, Management, Arbeiter und Mitglieder des BVMW sind Berichten zufolge in extremer Melancholie.

„Wir neigen unsere Köpfe in ehrfürchtiger Ehrfurcht vor seinem außergewöhnlichen Lebenswerk. Unser Ziel ist es, sein Erbe, seine Ziele und seine Ideen für den Mittelstand weiterzuentwickeln und zu verwirklichen. Er war ein visionärer Unternehmer und Vorkämpfer sowie ein liebevoller Ehemann, Vater und Großvater, und wir wollen sein Vermächtnis weiterführen. Seine Familie ist in dieser Zeit in unseren Gedanken und Gebeten.”

Ohoven Tot
Ohoven Tot

Reply